Warenkorb
  • Gratis Versand in DE (ab € 18,–)
  • 30 Tage Geldzurück-Garantie
  • Kostenlose Retoure

Einfache Tipps für einen nachhaltigen Küchenputz

Happy woman showing thumbs up cleaning floor with spray mop

In diesem Artikel geben wir Ihnen Tipps und Tricks, wie es mit Leichtigkeit gelingt, die Küche richtig zu reinigen und zu einem Wohlfühlort zu machen. Dabei achten wir natürlich darauf, dass der Küchenputz umweltfreundlich geschieht.

An keinem Ort im Haus lagert sich so viel Dreck auf Oberflächen ab wie in der Küche. Das ist ganz natürlich, denn beim Kochen und Backen entstehen nun mal Abfälle und Fett. Weil in der Küche aber das Essen zubereitet wird, ist es hier ganz besonders wichtig, auf Hygiene zu achten.

Zunächst einmal: Häufige Reinigung der Küche ist notwendig

Das kommt ganz darauf an, wie aktiv Sie in der Küche sind. Bereiten Sie hier lediglich Ihr morgendliches Müsli oder ein Brot zu, entsteht selbstverständlich weniger Dreck, als wenn Sie täglich für Ihre ganze Familie kochen.
In etwa lässt sich sagen, dass die Küche mindestens 1-2 Mal in der Woche gründlich durchgewischt und gefegt werden sollte. Nach dem Kochen sollten die Arbeitsflächen natürlich gleich abgewischt werden. Sie können hierfür warmes Wasser und ein Spülmittel, am besten auf natürlicher Basis, verwenden.

Die Küche in einer sinnvollen Reihenfolge reinigen

Beim Küchenputz empfiehlt sich die Reihenfolge von oben nach unten. Zunächst werden dabei die Oberflächen Ihrer Küche gereinigt, die weniger verschmutzt sind, bevor Sie sich an die hartnäckigeren Ablagerungen machen. Meist ist es besser, die Fronten und die äußeren Flächen zu reinigen. Dann folgt das Innere der Schubläden und der Dampfabzug. So bleibt das Putzwasser und Ihre Putzlappen länger brauchbar. Der Küchenboden wird zum Ende gewischt.

Hausmittel und Tricks zum Küchenputz

Wenn es um die Reinigung der Küche geht, gibt es einige Hausmittel, die angewendet werden können. Damit können Sie nicht nur Verschmutzungen entfernen und Ihre Küche wieder zum Glänzen bringen. Mit den Hausmitteln schonen Sie ebenfalls die Umwelt, da diese weniger aggressiv als herkömmliche Reinigungsmittel sind.

Um die Küche zu putzen, ist Natron ein echter Allrounder. Sie können sich hierfür eine einfache Mischung selber anrühren. Dazu geben Sie fünf Esslöffel Natron und zwei Esslöffel Kernseife in etwa fünf Liter Wasser. Lassen Sie das Gemisch kurz aufkochen. Sobald es abgekühlt ist, können Sie die Mischung zum Reinigen von Böden und Oberflächen verwendet werden.

Essigessenz wirkt desinfizierend und kann besonders Küchengegenstände und Oberflächen aus Holz gründlich desinfizieren. Um eine reinigende Mischung herzustellen, verdünnen Sie einen Teil Essigessenz mit vier Teilen Wasser. Sie können die Gegenstände, die Sie reinigen möchten, einfach mit einem Putzlappen abreiben.
Essig eignet sich auch dazu, um Silberbesteck zu reinigen und es wieder zum Glänzen zu bringen. Verwenden Sie hierzu ein Teil Tafelessig und sechs Teile heißes Wasser, in dass Sie das Silberbesteck legen.

Reinigung von Kupfer

Um Kupfer zu reinigen, nehmen Sie etwa 100 Milliliter Essig, einen halben Liter Wasser und einen Esslöffel Salz. Mit einem Tuch können Sie die Mischung dann auf Ihre Kupfergegenstände auftragen und ein paar Minuten einwirken lassen.

Auch Zitronen sind wahre Multifunktionsreiniger. Legen Sie zum Beispiel eine ausgepresste halbierte Zitrone in den Besteckkorb Ihres Spülers, um den Klarspüler zu ersetzen und zusätzlich für einen erfrischenden Duft zu sorgen. Sie können zudem eine halbe ausgepresste Zitrone verwenden, um Ihr Schneidebrett damit abzureiben.

Um den Geschirrspüler mit Hausmitteln zu reinigen, eignet sich zum Beispiel Natron, Essigessenz und Zitronensäure.

Mikrobiologische Reinigungsmittel für die Reinigung Ihrer Küche

Um Ihre Küche zu putzen und dabei auf die Umwelt zu achten, eignet sich die mikrobiologische Form der Reinigung. Die Produkte von Facilia überzeugen mit Inhaltsstoffen, die zu hundert Prozent natürlich sind. Die in den Reinigungsmitteln enthaltenen Mikroorganismen sorgen dafür, dass Ihre Oberflächen in der Küche schonend und effektiv gereinigt werden. Außerdem passen sich die mikrobiologischen Reinigungsmittel Ihren individuellen Bedarf beim Küchenputz an: Der Bio-Allzweckreiniger kann in allen Bereichen Ihrer Küche angewendet werden – ob auf Ihrem Küchenboden, bei der Reinigung von Oberflächen oder zur Reinigung von Textilien wie Teppich oder Gardinen. Hartnäckige Verschmutzungen, die durch die Verwendung von Fett entstanden sind, können Sie mit dem Fettweg Natur Fettlöser entfernen. Um Abflüsse zu reinigen, finden Sie einen Abflussreiniger auf mikrobiologischer Basis. Dreckweg Natur und Fettweg Natur vermindern bzw. entfernen effektvoll Gerüche die zum Beispiel in der Küche entstehen können, wenn Essen anbrennt oder viel Öl beim Braten verwendet wurde.

Checkliste für Ihren Küchenputz

Um Ihre Küche nachhaltig und gründlich zu putzen, haben wir für Sie eine Checkliste erstellt.

Für die wöchentliche Reinigung:

  • alle Oberfläche und Regale einmal gründlich abwischen, Gegenstände dabei aus dem Weg räumen, anstatt um sie herumzuwischen
  • den Boden einmal feucht abwischen, um Bakterien und Keime zu entfernen
  • der Kühlschrank gilt als das beliebteste Zuhause von Bakterienansammlungen: Deshalb sollte er regelmäßig, bestenfalls einmal wöchentlich, gründlich gereinigt werden
  • die Spüle und Armaturen gründlich putzen
  • Putztücher in die Waschmaschine, Geschirrtücher wechseln

Für eine gründliche Reinigung, etwa alle ein bis zwei Monate:

  • Dunstabzugshaube kontrollieren, gegebenenfalls reinigen und Filter wechseln
  • den Dunstabzug auch von außen reinigen
  • den Backofen putzen
  • Küchengeräte wie Wasserkocher und Kaffeemaschine entkalken
  • Schränke und Schubladen auch von innen und oben abstauben bzw. durchwischen
  • den Geschirrspüler reinigen

Dies ist perfekt mit einer Mischung aus Dreckweg und Fettweg Natur möglich.

Lassen sie die Mikroorganismen für Sie arbeiten.

FaQ

  1. Womit soll ich meine Küchenschränke reinigen?

    Sie können für die Reinigung Ihrer Küchenschränke denn mikrobiologischen Allzweckreiniger von Facilia verwenden. Diesen können Sie für das Innere Ihrer Schränke verwenden oder um die Schränke von außen zu putzen.

  2. Wie wird die Spüle und Armaturen gereinigt?

    Wollen Sie Ihre Küche putzen und bei der Reinigung Ihrer Spüle Hausmittel verwenden, greifen Sie zu Natron und Essig. Zunächst verteilen Sie ein wenig Natron in Ihrer Spüle. Wischen Sie Ihre Spüle dann gründlich durch und geben ein wenig Essig dazu. Um Ihre Armaturen wieder zum Glänzen zu bringen, können Sie eine großzügige Menge Essig auf Wattebällchen geben, die Sie dann auf die Armaturen pressen – besonders auf die verkalkten Stellen. Nach wenigen Stunden Einwirkzeit werden Sie deutliche Unterschiede feststellen. Waschen Sie das Ganze dann mit Wasser ab.

  3. Wie reinige ich meine Küchenfronten?

    Für die Reinigung von Küchenfronten eignet sich ein handelsüblicher Lappen oder ein Putztuch und das Facilia Allzweckreiniger Konzentrat, das Sie mit Wasser verdünnen.

  4. Wie putze ich Spiegelfießen?

    Ein geeignetes Hausmittel für die Reinigung von Spiegeln ist Zitrone: Wenn Ihre Spiegelfießen matt erscheinen, können Sie diese einfach mit Zitronenscheiben einreiben, mit Wasser nachputzen und anschließend die Spiegelfließen mit einem Tuch nachtrocknen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN UND 10 %* RABATT SICHERN

* Der  Gutschein ist nur für Erstanmelder gültig und hat einen Mindesteinkaufswert von € 20

Ihre E-Mail-Adresse wird nie an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Facilia Bezahlarten

30 Tipps für einen nachhaltigen Haushalt

Kostenloser Ratgeber

Einfache Tipps und Tricks zum Sparen von Plastik und Chemie – für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlfühlklima für Zuhaus